Fairness geht vor

Mit ihren Maßnahmen zur sozialen Gerechtigkeit setzt die Sparda-Bank München einen Kontrapunkt gegen die Willkür und Raffgier der Märkte. Die Genossenschaftsbank bezieht klar Stellung: Für Gleichbehandlung und nachhaltiges Investieren, gegen Spekulationsgeschäfte und gegen Gewinnmaximierung.

 Fairness geht vor

Die Sparda-Bank München fördert die Gleichbehandlung von Frau und Mann.

ie Sparda-Bank München will nicht auf Kosten anderer agieren und befolgt deshalb klare Richtlinien sowohl bei den Eigenanlagen als auch bei den Angeboten für ihre Kunden. Doch soziale Gerechtigkeit bedeutet noch mehr: Klicken Sie auf die einzelnen Aspekte und schauen Sie, wie die Sparda-Bank München soziale Gerechtigkeit fördert.

D

  • Wenn Sie „Gefällt mir“ oder „Teilen“ anklicken werden Daten an Facebook übermittelt. In den Facebook-Datenschutzrichtlinien erhalten Sie mehr Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung sowie die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook.